Mittwoch, 7. Juli 2010

Die Bierkultur - Bierblog

Das Bier, dessen älteste Nachweise (ca. 4000-3500 v. Chr.) aus dem altmesopotamischen Raum kommen, gilt als ältestes Alkoholgetränk der Welt. Es ist heutzutage ein fester Bestandteil unterschiedlicher Feste, Feierlichkeiten und Veranstaltungen, wie Konzerte, Festivals oder Fasching. Unterschiedliche Biersorten sind in den meisten Restaurants und Gasthäusern zu finden, in fast jeder größeren Stadt gibt es zahlreiche Biergärten in den Fußgängerzonen. Manche Länder, wie Deutschland oder Tschechien, genießen dank ihrer langen Brauerei-Tradition den weltweiten Ruhm der ausgezeichneten Bierhersteller.

Man kann auch beobachten, dass das Bier nicht nur ein amüsierendes Getränk ist sondern ein Element einer Art Kultur. Um das Bier entsteht eine Menge von Produkten, die mit der Zeit einen Sammlerwert gewinnen, wie z.B. Biergläser und Flaschenöffner mit den Logos von Brauereien oder schöne  Bierkrüge aus Porzellan oder Kristall, die das Innere sowohl stilvoller Restaurants als auch privater Wohnungen verschönern. Viele Bierfreunde sammeln Bieretiketten oder Kapseln, die sie dann in Bilderrahmen an die Wände hängen. Außerdem entstehen Unmengen von Gadgets, die mit dem Bier verbunden werden, wie z.B. T-Shirts mit witzigen Bildern und Texten.

Außerdem kann man sogar in einem Bierfass schlafen! Klingt skurril? Das Landhotel Hof Beverland in Ostbevern bietet Übernachtung im Bierfass an. Das Fass kommt aus dem 19. Jahrhundert und war bis 1995 im Betrieb, aber für das Hotelgebrauch wurde es speziell gerichtet. Jetzt ist es natürlich sauber und hat keine Gerüche. Man braucht auch keine Angst vor dem Rollen des runden Fasses haben. Auch die Matratze im Fass ist bequem und 2x2m-groß. Das Hotel verfügt über drei solcher Bierzimmer, in denen es außer den ungewöhnlichen Betten noch andere Gegenstände aus dem Bierumfeld und Ausstattung eines richtigen Hotelzimmers mit dem Komfort eines Vier-Sterne-Hotels gibt.
Quelle: Infos über Bierzimmer

Montag, 5. Juli 2010

Warmes Bier - lecker? - Bierblog

Wozu soll warmes Bier nützlich sein? Bei sommerlichen Temperaturen schmeckt es auf jeden Fall nur sehr gut gekühlt. Wer sich jedoch auch bei dem warmen Wetter erkältet, guckt sich schnell nach einem Medikament um. Ein altes Haumittelnchen ist dabei das Bier. Während es vorgestern noch in den Nachmittagssonne eiskalt genossen wurde, kann es schon heute zum fiebersenkenden Mittel dienen.

Einfach eine Flasche Bier im Topf erhitzen. Dann leicht abgekühlt und nicht zu heiß dem Kranken übergeben. Wobei dies nicht wörtlich zu nehmen ist. Erfahrungsgemäß schmeckt dieses heiße Bier schlimmer als Medizin! Meist jedoch fühlt sich der Patient danach wohler.